Mittwoch, 29. Dezember 2010

Zocken bildet

-Lehrer- ...und dann gab es da einen, der hatte so viel Macht, dass er sogar Barbarossa gefährlich wurde. Und der hieß?
-Schüler- Heinrich der Löwe
-Lehrer- Woher weißt du das?
-Schüler- Age of Empires 2

von hier

Remember NEED FOR SPEED – PORSCHE?

Ja, es sind NFS-Wochen bei McKeinHalma. Heute als Beilage zum Kids Menü: NFS-PORSCHE aus dem Jahr 2000.



Bei mir hatte die Veröffentlichung des Remakes zu NFS:HS eben so eine Nostalgiewelle ausgelöst. So das ich mir nach und nach die Spiele mal wieder auf den Rechner gepackt habe. So bin ich dann bei Teil 5 gelandet. In meiner Erinnerung war das Game ja nicht so dolle gewesen. Aber als ich es jetzt eben mal wieder gespielt habe, war ich dann doch überrascht, das es mich für ein paar Stunden vor dem Rechner gehalten hatte und mich sogar dazu verleitet hat, es noch an den folgenden Tagen immer mal wieder aufzurufen.
Und das kam so:

Dienstag, 28. Dezember 2010

Back on Track

[caption id="attachment_846" align="aligncenter" width="490" caption="(Screenshot: Trackmania United PC)"][/caption]

TRACKMANIA beschäftigt uns auf KeinHalma.de ja nun schon eine Weile. Zu meist auf dem PC, wobei mich das Spiel vor 2 Jahren auch mal auf den DS . Nun sind ja Konvertierungen auf verschiedenen Systemen immer so eine Sache. Meist gehen sie eben in die Hose, wie uns EA ja nun gerade wieder einmal bewiesen haben. Im selben Artikel hatte ich Trackmania als positives Beispiel hervorgehoben. Für die DS-Version kann ich das weiterhin nur unterstreichen. Die Wii-Version hatte ich bisher nur mal wo angespielt und konnte mir somit noch nicht so ein richtigen Urteil bilden. Gut ausgesehen hatte es jedenfalls.

Nun hatte ich mir (schon bedingt durch das mein Hauptrechner im Moment in Reparatur ist und so für mich nur Retrogames-spielen auf meinem alten Zweitrechner drin ist) das Spiel nun doch mal zugelegt. Unterdessen bekommt man es für unter 30 Euro und ich wollte mal sehen ob es das denn wert ist.

Montag, 27. Dezember 2010

Qualität für lau-Doritos Crash Course

Gute Produkte, egal ob Spiele oder meinetwegen ein Alltagsprodukt, müssen Geld kosten oder zumindest ihr Geld wert sein.Nicht zwingend.Microsoft beschert 360 Jünger schon seit einiger Zeit mit zwei ganz großartigen Spielen-für lau.
Ich will mich in meiner kurzen Beschreibung auf ein Spiel beschränken, nämlich “Doritos Crash Course”.Das Spiel gestaltet sich als eine Mischung zwischen American Gladiator und Takeshi`s Castle.

Ziel ist es in der 2D-Ansicht möglichst schnell verschiedene Kurse zu absolvieren.Gepaart mit einer äußerst direkten Steuerung und einer super Kollisionsabfrage macht das ein Riesenspaß.

Man rutscht unter gepolsterten Hammer hindurch, springt über heranfliegende Farbkugeln, macht sich Trampoline zu eigen, hangelt sich an langen Ketten empor, schwingt sich in bester Tarzan-Manier durch die Stage, und vieles mehr....

Besonders hervorzuheben sei die gelungene Integration des eigenen Xbox 360 Avatar.Da wird bei einer besonders guten Zeit schonmal ein Moonwalk aufgeführt oder man klebt nach einer erfolgten (Polster-) Hammerattacke an der virtuell zerbrochenen Mattscheibe.Einfach Herrlich!

Besonders schön finde ich auch das direkt nach Beenden des Kurses die jeweilige Bestzeit seiner XBox Live Freunde eingeblendet wird.

Zur Grafik kann man sagen das ich sie als zweckmäßig empfunden habe.Sie erfüllt ihren Zweck und das ist gut so.Die Stages sind sehr schön ausgearbeitet.Die Texturen sind detailliert und bspw. die Seile schwingen nahezu physikalisch korrekt umher.Ein Shadow Complex sollte man jedoch nicht erwarten, das ja zumindest von der Perspektive her ähnlich angelegt ist.Da hat man bei XBox Live Arcade schon besseres gesehen.

Die Sounduntermalung hingegen habe ich als sehr stimmungsvoll empfunden, sie unterstützt das Treiben auf der Bildschirm äußerst gut und wirkt zu keinem Zeitpunkt nervig.

Dieses Spiel ist, trotz vereinzelter Kritikpunkte, mein absoluter Tipp für die verschneite Jahreszeit.

Trailer Doritos Crash Course

Downloadlink

Samstag, 11. Dezember 2010

Wallpaper

[caption id="attachment_817" align="aligncenter" width="500" caption="Asteroids"]Asteroids[/caption]

Mittwoch, 8. Dezember 2010

Thank you for nothing, EA!



Früher war ja alles besser! Und anders! Und überhaupt...wir hatten ja nichts!
Wenn EA heute ein Spiel rausbringt, dann muss es dieses gleich für PC, XBOX360, PS3, Wii, PSP, DS und diverse Handys geben. Warum nicht auch für die ATARI VCS?
Manchmal wird hier nur mit dem Namen Kasse gemacht. Denn wenn es nicht gerade ein Puzzle-Game ist, dann macht doch so eine Portierung auf alle Systeme die es zur Zeit am Markt gibt keinen Sinn, oder? Zu unterschiedlich sind die Hard- und Software-Voraussetzungen. Oftmals bekommt der Spieler mit dem "schlechteren" System sogar ein ganz anderes Spiel.

Schönes Beispiel die TIGER WOODS PGA GOLF - Serie. Was man da als Handheld-Spiel, ob nun Handy oder DS, zu sehen bekommt, hat mit der Grafik und der Spielbarkeit auf den großen Systemen überhaupt nichts mehr zu tun. Ja, es ist immer noch eine Art Golfspiel, aber eben auf dem Level eines Amiga- oder SNES-Spiels. So was muss ja nicht sein.

Ganz schlimm ist das jetzt bei dem aktuellen NEED FOR SPEED-HOT PURSUIT. Wo die PC- und NextGen-Konsolen-Versionen sich noch ähneln, ist die Wii-Version wohl eher ein schlechter Witz (den sie sich zum Vollpreis aber gut bezahlen lassen). Siehe Video. Das Spiel hat auf der Wii außer dem Cover vielleicht wohl nichts mit dem auf PC, XBOX oder PS3 zu tun. Bei der Grafik darf man bei der Wii ohnehin nichts erwarten, aber offensichtlich ist man hier bei EA sogar noch viel weiter gegangen. Denn wenn man das so liest und hört von Wii-Spielern, dann hat EA hier einfach ein leicht verändertes NFS-NITRO als NFS-HS verkauft. Wo ich ja das Spiel noch gelobt habe, weil man sich hier die "Mühe" gemacht hat ein Wii-fähiges NFS zu schaffen, ist das natürlich eine Frechheit, wenn die Grafik nicht nur von der AUflösung her identisch ist, sondern eben auch die Straßen und Hintergründe aus NFS-N übernommen hat. Außerdem, was noch viel schlimmer ist, hat man alles was NFS-HS an Spielmodi ausmacht in der Wii-Version weggelassen! Nix da Hot Pursuit! Zwar wird man mal von den Bullen verfolgt, wie auch schon in NITRO, aber selbst darf man keine Raser als Bulle jagen! Einen Online-Mode gibt es gar nicht. Kein Freie-Fahrt-Mode, der brauchbar ist um die neu erworbenen Wagen zu testen. Keine Story oder besser gesagt Level-System. Was soll das denn? Hätten sie das Spiel NFS-N2 genannt, hätte man vielleicht als Fan ein wenig murren können, das Teil 2 kaum Neuerungen bringt, aber der Titel NFS-HS schürrt doch ganz andere Erwartungen.

Ein positives Beispiel ist TRACKMANIA. Hier sind diverse Systemversionen eben nicht gleichzeitig erschienen, aber dafür hat es immer statt liebloser Portierungen liebevolle Umsetzungen über die Jahre gegeben. So macht mir z.B. die Wii- und die DS-Version genauso viel Spaß wegen der angepaßten Spielbarkeit wie die PC-Version. Es geht doch! Man muss sich nur eben Mühe geben.

Montag, 6. Dezember 2010

Hypership Out of Control,oder früher war alles besser ?!

Die XBox 360 bietet eine wunderbare Möglichkeit kleine Spielehappen für zwischendurch zu erwerben, die teilweise mit äußerst originellen Spielkonzepten punkten.Das ganze nennt sich XBox Indie Games.


Dort sind mittlerweile über 1000 verschiedene Spiele, quer durch sämtliche Genres zu finden.Das dort auch Mittelmaß bis Blödsinn sein Unwesen treibt ist bei dieser Anzahl nicht verwunderlich und lässt sich leider nicht verhindern.


Doch hin und wieder entdecke ich die ein oder andere Perle die es schafft mich stundenlang an den Fernseher zu fesseln.


Ein solches Spiel ist Hypership Out of Control, ein reinrassiger 2D Shooter.


Ziel des Spiels ist es insgesamt 10 Waves, sprich Level zu überstehen.Die Gemeinheit dabei ist dass das Spiel in einem Affenzahn abläuft und man teuflische Reflexe benötigt um zu be bestehen.Man besitzt einen Standardschuss der sich durch diverse Power Ups ausbauen lässt, zudem gibt es Extras die den  Spielablauf verlangsamen oder beschleunigen,Smartbombs und mein Favorit:das zeitlich begrenzte Schild.


Positiv zu erwähnen ist weiterhin das man das Spiel, genügend Joypads vorausgesetzt, simultan zu viert am heimischen Fernseher spielen kann.Wilde Beschimpfungen der Spielteilnehmer inklusive.


Die Grafik ist simpel aber zweckmäßig und versprüht eine Menge Retro-Charme, dürfte also für Puristen, die Wert auf eine exakte Kollisionsabfrage und einen schnellen Spielablauf legen, genau das richtige sein.


Die Musik ist nicht so dolle, aber niemals nervig.


Ich kann den Titel nur jedem ans Herz legen der nach ehrlicher und fordernder Actionkost ohne Augenwischerei Ausschau hält und wünsche mir das weitere Titel dieser Machart den Weg auf meine 360 finden.



Hier kann man den Titel für 80 Microsoft Points Downloaden.




Noch mehr Gebrauch von Geschwindigkeit

Der neuste Spross der NFS-Serie ist NFS-HP(3)? No man! Der neuste Spross ist NEED FOR SPEED - NITRO-X als DSiWare!
Hatte ich mich auf der Wii an NFS-NITRO gewagt und war nicht wirklich enttäuscht worden, denn das Spiel nutzt durchaus die technischen Möglichkeiten der Konsole voll aus, so hatte ich um die DS-Version doch einen großen Bogen gemacht.
Nachdem ich dann von der DSiWare-Version erfahren hatte und den Trailer gesehen hatte, dachte ich mir, das 5 Euro (500 Punkte) ja nicht die Welt sind.



Ich kann also nicht sagen ob NITRO-X eine Light-Version des Cardrige-Games ist oder nicht, aber es ist erstaunlich unterhaltsam. Selbstverständlich ist die Hardware des DS (genauso wie die Wii) nicht wirklich ideal für Racer, aber es muss ja nicht immer Schick sein, sondern Spaß machen. Und NITRO-X macht Spaß und läßt sich auch gut steuern. Was ja bei Racern auf dem DS nicht so eine Selbstverständlichkeit ist.
Ein schöner Unterschied zur Wii-Version ist, das man hier auch mal wieder die Rolle des Bullen übernehmen darf und in schönster NFS-Manie böse Raser von der Strecke schubsten darf. Das freut das NFS-Retro-Herz.

Schon lange einen Racer für den DSi gesucht? Alle anderen Angebote an Racern waren zu suspekt? Bei NFS-NX kann man wirklich zuschlagen!

Sonntag, 5. Dezember 2010

Gears of War 2

Komischerweise habe ich es lange vor mir hergeschoben, aber vor einigen Tagen war es dann soweit:Mein erster Kontakt mit der Gears of War Reihe.Leider Gottes in Deutschland käuflich nicht zu erwerben, stellt es doch für viele 360 Zocker den Höhepunkt der aktuellen Konsolengeneration dar.Nicht ganz so clever von mir war vielleicht direkt mit Teil 2 einzusteigen, aber die Verlockungen von verbesserter Grafik und stabileren Multiplayerpartien, im Vergleich zum ersten Teil, waren dann doch zu verlockend.Das ich mit letzterem nicht viel Freude hatte konnte ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht ahnen.

Um es gleich vorweg zu nehmen, das Spiel wird seinem Ruf vollkommen gerecht.Was da in Form von geballter Action, tollem Sound, einer durchweg gelungenen deutschen(!) Synchro und erwachsener Erzählkultur, gepresst auf einen kleinen Silberling, in meiner XBox landete, wischt mit der kompletten Action-Konkurrenz , zumindest auf Microsofts Konsole, den Boden auf.Was die Mannen von EPIC rund um Cliff Bleszinski da aus den Silizium Chips pressen dürfte nur schwer zu toppen sein.

Eine Erklärung der Hintergrundgeschichte spare ich mir an dieser Stelle da sie bei einem reinrassigen Action-Titel, zumindest für mich, nicht von Bedeutung ist.Wer sich dennoch dafür interessiert wird hier fündig.

Das Spiel lebt von seiner sehr eingängigen Spielmechanik.Man ist ständig auf der Suche nach einer Deckungsmöglichkeit von der aus man die Gegner gezielt ins Korn nehmen kann.Dort ist man relativ geschützt und von den Gegnerischen Geschossen nicht zu erreichen.Man hat nun die Möglichkeit “blind” d.h. relativ unkontrolliert auf seinen Gegenüber zu schießen, was jedoch selten zum Erfolg führt und lediglich in Ausnahmesituation sinnvoll ist.Man wartet also bis sich der Gegner aus der Deckung begibt um ihm dann mitzuteilen das man es, mit der Verteidigung der Erde, durchaus ernst meint.

Aus dieser Spielmechanik heraus entwickeln sich schöne Katz und Maus Spielchen, die euch stets fordern aber niemals unfair werden.Das Joypad ist sinnvoll belegt und wirkt nicht überladen.

Da wären wir auch schon beim Schwierigkeitsgrad,den ich für viel zu niedrig angesetzt halte.

ich habe das Spiel auf NORMAL begonnen und war teilweise doch sehr unterfordert.Munition und Waffen liegen an jeder zweiten Ecke herum und wenn man wirklich mal in eine ausweglose Situation gerät und stirbt besteht immer noch die Möglichkeit das man von einem KI -Kameraden wiederbelebt wird,wenn man sich rechtzeitig in Sicherheit bringen konnte.

Da ich relativ schnell durch war ,lag ein großer Teil meiner Hoffnungen auf dem Multiplayer Modus.Speziell der Coop-Modus auf SCHWER hätte mich interessiert,leider muss ich sagen das es mir zu keiner Tageszeit möglich war ein offenens Spiel zu finden.

Ich hoffe das beim dritten Teil ,der Mitte nächsten Jahres erscheinen soll ,mehr los ist.

Abschließend kann ich sagen das der Titel die im Moment so ziemlich die Sperrspitze des technisch Machbaren auf der 360 darstellt,abwechslungsreiche Action-Atmosphäre bietet und absolut nicht in Kinderhände gehört.Ich musste aufgrund der gezeigten Zwischensequenzen einige Male schlucken ,obwohl ich mich selbst als relativ hartgesotten einstufen würde.

Einzig der etwas lasche Schwierigkeitsgrad und der geringe Umfang(so ca. 8Std) verursachen Punktabzug.

Sehr bedauernswert das hierzulande aufgrund der restriktiven Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien nur eine Handvoll Zocker in den Genuss dieses Meiserwerks kommen werden.


Gears of War "Alex"

Donnerstag, 2. Dezember 2010

Zum Mittelpunkt der Erde

Das mit Minecraft ließ mir natürlich keine Ruhe. Diese endlose Welten mit ihren Millionen von Steinen. Ich musste wissen, wie tief man da ins Erdinnere vordringen kann. Ich fing an zu graben, baute eine Wendeltreppe. Immer tiefer trieb ich den Schacht voran. Deckte das Loch mit Glasbausteinen ab um nicht jedesmal abzustürzen. Fand Bodenschätze und öffnete Kavernen in denen Monster schon auf mich warteten. Ich hatte Wassereinbrüche und Zombiejagden bestanden und endlich war ich an einer undurchdringlichen Schicht angekommen. Der Verschleiß von Spitzhacken war enorm. Ein falscher Schlag und das Magma sprudelte gerade so in meine Höhle. Das nächste Experiment wird wohl online stattfinden und ich will wissen, wie hoch man den eigentlich kommen kann?

[caption id="" align="aligncenter" width="500" caption="abwärts"]abwärts[/caption]

Dienstag, 30. November 2010

Pinball Video (XI) - Pinball Attack!

Hier hatte der Autor ja schon einmal etwas über Video Pinball für Unterwegs zu berichten gehabt.
Nun gibt es seit einiger Zeit schon wieder einen Pinball-Spiel als DSiWare. Der Autor ließ sich also nicht lumpen und hat sich das Spiel mal angesehen.




Nachdem ausgesprochen guten PINBALL PULSE und dem immerhin unterhaltsamen CRAZY PINBALL kam Mitte Oktober von Gamebridge (GO-Serie) PINBALL ATTACK! Der Name ist Programm. Ist es doch fast eher ein Verticalshooter a la XENON als ein Pinball-Spiel. Die Idee ist daher ansich ganz gut: Der "Tisch" scrollt immer weiter und es kommen immer wieder ein paar Tierchen und andere Dinge, die man via Flipper und mit der Kugel "abschießen" um Punkte zu erlangen. Die Grafik ist das Problem. Sie ist zuckersüß und quietschbunt. Dabei selbst für DSiWare-Verhältnisse recht schlicht. Jetzt kann man für 500 Punkte (5 EUR) vielleicht nicht so viel erwarten, aber was bei Pinball auf dem DS möglich ist, haben die Macher von METROID PRIME PINBALL und zu zuletzt eben auch als DSiWare für 500 Punkte PINBALL PULSE eindrucksvoll gezeigt. Da wäre bei PINBALL ATTACK bestimmt mehr drin gewesen. Vielleicht greift ein anderes Team mal diese Spielart auf und schafft da mal für Spieler über dem Alter von 10. So lange hat meine Tochter Spaß damit.

Und eigentlich hoffe ich ja immer noch das PINBALL PULSE als Serie angelegt ist und hier zu vielleicht mal ein neuer Tisch erscheint.

Sonntag, 28. November 2010

Wallace & Gromit - Urlaub Unter Tage

WallaceGromit102 2010-11-20 19-57-31-38

Als Fan der ersten Stunde kam ich um die WALLACE & GROMIT Spiele/Episoden natürlich nicht drum herum.
Auch wenn mich die Kritiken im Frühjahr 2009 ein wenig abgeschreckt hatten. Mit Telltale Games und JoWood waren da ja durchaus Veteranen beteiligt. Zunächst erschien die erste Episode als Download für den PC und anschließend für Xbox live. Komplett in englisch. Normalerweise schreckt mich das ja nicht ab. Was mich aber abschreckte war die Kritik. Umständliche und im Genre unübliche Steuerung (per Maus UND Tastatur) und zu schlichte Rätsel. Als die Episoden nun doch ab Juli diesen Jahres in deutscher Sprache erschienen und diese von meiner Tochter (die selbstverständlich auch W&G-Fan ist wie ihre Eltern) entdeckt wurden, mussten diese natürlich angeschafft werden.

So haben wir nun die erste Episode gespielt.

Sonntag, 21. November 2010

Need For Speed 11 oder 14?

NFS11 2010-11-21 13-01-21-61 (2)

Jetzt habe ich nun schon ein paar Stunden NFS:HP3 hinter mir und ich muss sagen, das ich weiterhin begeistert bin. Nun gibt es in den Fan- und Gamesmag-Foren sehr unterschiedliche Meinungen zu dem Spiel. Und von Superduper bis Grottenschlecht scheint es alles zu geben.
Ich denke mal ein entschiedener Unterschied ist vielleicht, ob man Fan der alten Serie ist/war oder ob man erst so richtig zu NFS-Underground dazu gekommen ist.

So mal meine Meinung dazu (als NFS-Fan der alten Serie):

Samstag, 20. November 2010

Wir wollen nur spielen!

(Artikel von Jens, aus dem alten Blog importiert)

Ich mach ja Live-Rollenspiele (wenn ich dazu komme) und spiele gerne Rollenspiele am Computer (wenn ich dazu komme) und habe für einige Zeit auch Online gespielt (dazu komme ich allerdings eigentlich gar nicht mehr). Früher hab ich auch klassisch Rollenspiele am Tisch mit Würfel und Brett gespielt. Es ist schwer, zu erklären, warum ich das so gerne mache - wobei, eigentlich ist die Antwort zunächst einfach: Es macht Spaß. Aber was genau ist es, was so faszinierend daran ist, dass man so viel Zeit und Material dafür aufwendet? Das versucht Michael Schilhansl in seinem Film "Nur ein Spiel" zu erklären, in dem er völlig normale Menschen zu Wort kommen lässt, die auf LARPs gehen, Wochenenden mit Freunden durchwürfeln, sich auf Computerspiele eingelassen haben und mit Spielern auf der ganzen Welt online spielen.


Nur ein Spiel from Michael Schilhansl on Vimeo.


Wohltuend ist hier, dass recht schnell klar wird: Es geht um ein Hobby. Die Faszination der Leute ist erkennbar, ist aber eigentlich dieselbe wie die von Fußballfans, von Leuten, die ihre Wochenenden in einer Werkstatt verbringen, die Wandern gehen oder gerne Reisen. Der Film wird für mich vor allem in der 2. Hälfte etwas öder, weil ich Fantasyrollenspiele am Rechner langweilig finde und WoW insbesondere völlig uninteressant. Aber was gut rüber kommt ist, was Rollenspiele sind, wenn man den ganzen unsinnigen "Killerspiel"- und "Oh Gott, alle Kinder werden Computerspielanhängig!"-Hype mal weglässt und statt Extreme zu zeigen mal die Normalität erklärt - und die möglichen Probleme dennoch nicht auslässt. Dass es dann zuweilen ziemlich uninteressant ist, sich eine WoW-Session so anzusehen, wie sie für 99% der Spieler tatsächlich abläuft ist für Zeitgenossen, für die Computerspiele Teufelszeug sind aber vielleicht auch mal ganz heilsam.

Remember NEED FOR SPEED - HOT PURSUIT (1998)

Nachdem sich der Autor, angeregt durch die Veröffentlichung des Remakes zu NEED FOR SPEED: HOT PURSUIT (1998), mal wieder mit dem ersten Teil und dann auch mit deren Fortsetzung beschäftigt hatte, war es ihm gelungen Teil 3 auf seinem "modernen" PC wieder zum laufen zu bringen. Und er war auch gleich wieder ins Schwärmen geraten!

nfs3 2010-11-19 19-41-47-18 (2)

NEED FOR SPEED 3: HOT PURSUIT war die große Action-Racer-Revolution für PC-Spieler.

Freitag, 19. November 2010

Little Voodoo

Kennt man ja. Alte Win95-Spiele mit 3D-Beschleuniger-Unterstützung wollen nicht mehr so recht unter XP oder W7. Wer hat schon noch ne 3DFX-Karte oder so im Rechner?
Aber geht nicht gibt es nicht. nGlide kann helfen:

nGlide is a 3Dfx Voodoo Glide wrapper. It 'emulates' 3Dfx Glide Library, so you don't need a 3Dfx Voodoo graphics card to play 3Dfx Glide API games. Both versions of APIs are supported, Glide2 (glide2x.dll) and Glide3 (glide3x.dll). nGlide translates all Glide callings to Direct3D. Glide wrapper also supports high resolution modes.


Also bitte mal hier hin reisen.

Bei mir funzt das z.B. mit NFS 2 und 3 wunderbar nun unter XP. Unter W7 nicht, was aber nicht an nGlide liegt, sondern weil sich die Spiel bei mir erst gar nicht installieren lassen. Unter der 64-bit-Version von W7 startet nicht einmal das Setup. Naja, selbst Schuld. Mit der 32-bit-Version sollte es gehen!

First Look: NEED FOR SPEED: HOT PURSUIT (3)

NFS11 2010-11-19 20-55-00-61

Vorgestern ist NFS:HP3 (selbstverständlich die Limited Edition) bei mir in der Packstation angekommen. Nun bin ich erst heute dazu gekommen jenes abzuholen. Die Installation (2 Gigs) hat eine gefühlte Ewigkeit gekostet. Special an der Limited Edition ist nur ein paar Extracars und das Cover das außer dem Schriftzug "Limited Edition" nichts Besonderes hat. Sonst steckt die DVD in einer normalen Armary-Box und nichts weiter. Schade.
Dafür entschädigt das Spiel selbst. Moderate Hardware-Anforderungen lassen mich das Spiel in voller HD-Auflösung spielen (wie schon BURNOUT PARADISE das auch von Criterion ist). Die Photos sind von der "freien Fahrt". Die Wagen steuern sich klassisch in Action-Racer-Manier. Das ist auch gut so und erinnert da so richtig an alte Zeiten a la 1998. Das Fahren macht sofort Spaß. Auch das erste Rennen geht leicht von Hand. Die Grafik ist ein wenig schicker als in BP, trotzdem es mir so scheint als wäre es die selbe Graficengine.
So sieht das Spiel jedenfalls wieder wirklich nach Need For Speed aus, so ohne irgendwelche Farbfilter, die z.B. die Underground-Spiele wie eine lebende Neonreklame erscheinen ließ oder Most Wanted in Braunfarben wie ein alter Agfa-Film.

Das jetzt erst einmal zum ersten Eindruck nach 1 Stunde Spielzeit. Ich bin begeistert. Meine Erwartungen wurden schon mal erfüllt. Mal sehen wie sich das Spiel im Dauertest macht.

NFS11 2010-11-19 20-54-38-31

Mittwoch, 17. November 2010

Kein Durchblick

GRID 2010-11-17 22-39-58-79
(Race Driver Grid)

Unterwegs mit Sam & Max

sammax

DAY OF THE TENTACLE war das erste Lucas Arts Grafikadventure mit Sprachausgabe gewesen. 1993 kam dann SAM & MAX - HIT THE ROAD. Wobei meine DOS-Disketten-Version nur in den Zwischensequencen eine Sprachausgabe hatte und hier auch noch andere Syncronsprecher zu Gange waren. Später gab es dann die CD-ROM-Ausgabe und hier eben auch eine komplette Sprachausgabe. Max hat seitdem seine Stimme (Bart Simpson) behalten. Leider hat Sam mit jeden neuen Spiel auch einen neuen deutschen Sprecher bekommen. Ich finde allerdings bis heute, das die Stimme aus HIT THE ROAD die beste gewesen ist und dem Original auch am nächsten kommt.

Remember NEED FOR SPEED 2?

Da nun die Tage das lange erwarte NEED FOR SPEED: HOT PURSUIT 3 auf dem Markt geworfen wurde, habe ich mal versucht NFS 2 SE unter XP zum laufen zu bringen. War mir leider nicht gelungen. Wobei es wohl einen 3DFX-Emulator gibt. Wie auch immer war ich bisher zu faul beschäftigt um mich um diesen Emulator zu kümmern.



Aber man kann auf den Video schon sehen, das es dann auch so aussieht wie seiner Zeit unter Win95 mit 3DFX.

Ich hatte seiner Zeit erst keine Voodoo-Karte und 1997 auch erst die "normale" Version von NFS 2 gekauft. Das hatte zu nächst ein wenig schicker ausgesehen als sein Vorgänger. Aber so richtig der Bringer war dann die SE-Version. Diese hatte ich im Bundle mit einer Voodoo-Karte erworben gehabt. Heute weiß ich nicht mehr so genau ob das beigelegte Spiel der Grund gewesen ist, das ich mir jenes Grafikkarten-Model zugelegt hatte oder nicht. Zu der Zeit war die 3DFX-Karten übrigens Zusatzkarten zu der normalen Grafikkarte gewesen. Man hatte also einen zusätzlichen Slot für die Voodoo-Karte gebraucht. Dafür war das Ergebnis wirklich sehenswert gewesen. Wie schon zuvor bei THE NEED FOR SPEED konnte man also Luxussportwagen durch unterschiedliche Szenarien steuern und wurde von der Polizei gejagt. Die Strecken waren vorgegeben. Mal kurz durch die Botanik fahren war nicht und Abkürzungen sollte es auch erst ab Teil 3 geben.
Ein knappes Jahr lang hatte ich viel Spaß mit dem Spiel gehabt, dann kam sein Nachfolger: NFS - HOT PURSUIT, das bislang beste Need For Speed das es gegeben hat!
So jedenfalls laut so alten Spielesäcken wie mich..

Das ist doch verjährt?



Kann mir jemand helfen, ich weiß genau das Ding stand bei mir in der Dönerbude. Aber mir fällt der Titel nicht ein. Streetfighter?

Samstag, 13. November 2010

GRID

GRID 2010-11-13 17-32-50-31

Bisher hatte ich von Codemasters Serie "Race Driver" nicht so viel Notiz genommen. Der erste Teil hatte sich nicht sehr lange auf meiner Festplatte gehalten, da DTM bzw. TOCA-Rennen mich nicht besonders angemacht hatten. Das ganze kam mir einfach ein wenig zu langweilig rüber. Dann hatte ich die Serie nicht weiter beachtet.
Als Jens hier auf Kein Halma das Game vorstellte hatte ich mir mal die Demo gezogen. Und diese wollte einfach nicht so richtig auf meinen damaligen Rechner laufen. Das passte ins Bild von Codemasters-Games das sich bei mir seit DIRT immer wieder gezeigt hatte, denn auch DIRT ist nie so richtig auf einen meiner Rechner gelaufen. Codemasters konzentrieren sich eben voll auf die NextGen-Konsolen a la PS3 und XBOX 360.
Also hatte ich das Spiel wieder ad acta gelegt.
Aber..

Park die Karre!

Donnerstag, 11. November 2010

Retromode_true

Wer sich die Muehe macht, 200 bekannte Spielecharaktere als 8-bit Megamanfiguren zusammenzustellen, Hut ab!

Das naechste Wallpaper ist sicher.

Da es leider technische Schwierigkeiten gibt:

Klick hier gibt das Bild.

Mittwoch, 3. November 2010

Geht doch!



Viele Publisher versuchen ihre teuer produzierten Spiele auf so vielen Systemen wie möglich unterzubringen. Dabei kommen oftmals ganz traurige Geschichten bei raus. Traurig für den geneigten Käufer. EA ist da so ein Spezialist. Da habe ich schon erwachsene Männer heulen sehen, wenn sie ihr Lieblingsspiel als minderwertige Portierung auf eine anderes System gesehen haben. Codemasters schlagen ja nun schon einige Zeit in die selbe Kerbe. Ich sage nur DIRT! Richtig gut lief das Spiel nur auf den NextGen-Konsolen. Auf der XBox360 machte das Spiel richtig Spaß. Auf dem PC war es a-pain-in-the-arse. Nur auf wenigen Rechnern lief das Ding überhaupt rund. Ich hatte es bei mir auf drei Rechnern versucht. Der erste war zu schwach. Ich konnte das Spiel nur in einer Minimalauflösung Ruckelfrei spielen. Das war dann so hässlich wie COLIN McRAE RALLYE seiner Zeit auf der PSX dem PC mit Voodoo-Karte. Der nächste Rechner war stärker, nutzte aber auch nicht viel. Hier konnte ich eine höhere Auflösung fahren und sogar ein paar Details dazuschalten bis der Rechner in die Knie ging. Jetzt habe ich ein schönen und starken Rechner. Nutzt mir aber auch nicht viel. Unter Win7 (64-bit) startet das Spiel überhaupt nicht. Und in der WinXP-Partition gefällt dem Spiel nicht das diese nicht auf C:/ liegt. Und mit 4-Kern-CPUs scheint es auch ein Problem zu geben. Ach..

Aber ich schweife ab. Es geht heute um DIRT2 (das ich mir auf den PC gar nicht mehr angetan habe... Demnächst auf der PS3 vielleicht) und das auf der Wii ein schlechter Witz ist. Ich hatte mir das Spiel dafür mal geliehen gehabt, weil ich den YouTube-Videos nicht glauben wollte. Mies! Wirklich mies! Zum heulen eben. Nicht einmal wenn man sich den Titel DIRT wegdenkt und versucht sich zu sagen, vielleicht ist es ja wenigstens ein witziges No-Name-Game.. furchtbar. Trotzdem hier ja EA MONTREAL mit NEED FOR SPEED NITRO durchaus bewiesen hat, das Rennspiele auf der Wii durchaus gehen. Sie sehen dann nicht so schick wie auf einer NextGen-Console mit HD-Grafik aus, aber wenn man die Möglichkeiten der Wii nutzt, dann kommt so ein durchaus brauchbares Spiel wie NFSN dabei heraus, das wirklich Spaß macht. Natürlich konnte es auf dem DS mit DIRT 2 nicht besser werden. Trotzdem habe ich das Spiel, das ich für 10 Euro auf dem Krabbeltisch gefunden hatte, gekauft. Und natürlich hat es den Titel DIRT 2 (dem ja ohnehin der Beiname Colin McRae fehlt) nicht wirklich verdient.

Auf dem DS sieht es mit Rennspielen ja noch düsterer aus als auf der Wii. Die DS ist dafür eigentlich nicht geeignet. TRACKMANIA macht auf der DS Spaß. Aber sonst? Daher verwunderte mich schon ein wenig, das mir eben DIRT 2 auf der DS Spaß macht. Die ersten 3 Stunden waren schnell um gewesen. Es ist nicht wirklich DIRT 2, aber es ist ein gutes Rennspiel für die DS! Von der Steuerung erinnert mich das Spiel wirklich an das erste CMR oder CHAMPIONSHIP RALLYE auf dem PC. Die Handbremse braucht man eigentlich nicht. Man arbeitet eigentlich nur mit Gas und Bremse. Was gut von der Hand geht. Die Wettbewerbe sind fast genauso vielfälltig wie beim großen Bruder. Die Grafik ist für DS-Verhältnisse nicht nur zweckmäßig sondern auch mal schick und abwechslungsreich. Hier wurde schon so viel als möglich aus der DS-Konsole herausgeholt. Man sollte nicht mehr als 10 - 15 Euro für das Spiel ausgeben, aber es ist wirklich ein guter Racer für zwischendurch. Und die Auswahl ist da auf der DS ja nicht allzu groß.

Samstag, 30. Oktober 2010

Das ist Größe

Die Größe der Multiplayer Level in Minecraft ist atemberaubend! Und jedes einzelne Teilchen kann angefasst und verändert werden. Ich staune.

Donnerstag, 28. Oktober 2010

Aufruf zum Anruf!

Heute mal in eigener Sache:

Langzeitleser dieser unserer Spielerseite kennen bereits unseren Erstversuch eines Podcasts, den "Terassenpodcast".

Da man aber dafuer am selben Platz (Jensens Terasse) sein muss und das in dieser unseren schnelllebigen Zeit zur Sisyphosarbeit auslaeuft, klappte das eben nur dementsprechend.

Wenn es doch nur einen einfach zu managen, portablen Weg gaebe, zu zweit oder manchmal auch mit mehr ohne viel drumrum von ueberall auch laengere Zeit ueber etwas zu diskutieren...

Ein Audiopodcast ist in Order.

Gesucht sind interessante Persoenlichkeiten, die sich mit Hilfe dieses Internets meinen Fragen stellen. Das ist natuerlich Quatsch. Ein Konversationspodcast solls werden, 30-60min lang und mit Themen, die den deutschen Spielern auf dem Herzen liegen.

Wer sich also angesprochen fuehlt und daran teilhaben moechte, als Konversationspartner oder Ideengeber, schreibt bitte eine Email an:

kein (dot) halma (dot) alex (at) googlemail (dot) com

Ich freue mich auf ueber eure Zuschriften!

Mittwoch, 27. Oktober 2010

Wii nett!



Nachdem der Familienrat beschlossen hat das nun doch eine PS3 in diesen Haushalt einziehen soll (Move hat denn auch die den Letzten überzeugt), müssen alle anderen Konsolen im Haushalt ja nun trotzdem nicht in Rente gehen. Denn selbst die PS2 ist neben der Wii bei uns noch ein Aktivposten.

Auf der PS2 werden bei uns die noch immer sehr beliebten Buzz-Spiele gespielt. Das hatte schon immer ein Active-Board-Game-Charakter gehabt. Wobei bei uns die sogenannten Buzz Junior Spiele immer beliebter waren als die Quiz-Games (einzige Ausnahme das für Disney-Fans sehr zu empfehlende Think!Quiz). Die Buzz Junior Spiele sind quasi Minispiel-Sammlungen und der Buzzer ersetzt die simplen Joysticks aus den good ol' days of videogaming. Irgendwie hat mich das immer an ZEHNKAMPF auf dem Atari VCS oder SUMMER/WINTER GAMES auf den C64 erinnert.

Auf der Wii gab es zwar Unmengen von Sportspielsammlungen, die einen zum aktiven Rumhüpfen im Wohnzimmer verleiteten (was ja auch völlig okay ist, Spaß macht und wofür das WiiMote-Konzept ja auch gedacht ist), aber so eine "gemüdliche" Spielsammlung, die man vom Sofa aus spielen kann und eher in die Richtung Brettspiel ging, eher noch nicht. Jaah, Wii Play! Ja, mal ehrlich, das war doch nur eine Demo. 6 Spiele? Pfff! Wii PARTY war also so was von überfällig. Ja, okay, Mario Party 8. Aber ich will nicht mit Hyperventilierenden, nervigen Klempnern spielen, sondern mit meinem Mii! Also das bietet Wii PARTY. Ein Sack voller Minispiele (nur wenige sind nervig, viele sind gut umgesetzt und machen Spaß), die man einzeln spielen kann oder im Verbund mit Kampagnen in Form von Bingo, Glücksrad oder eben Brettspielartigen Spielen. Es gibt ein paar wirklich gelungene CoOp-Minigames und ein paar aktive Minigames, wo man dann doch mal seinen Allerwertesten vom Sofa erheben muss. Sehr beliebt bei meiner Tochter, das Suchspiel, wo einer die WiiMotes versteckt und eine anderer diese unter Zeitdruck suchen muss.

Wir haben die letzten 2 Wochen viel Spaß mit dem Spiel gehabt, aber wer Minispiel hasst sollte die Finger davon lassen!

Sonntag, 24. Oktober 2010

Video Pinball (X) - Alien Crush

Ein Pinball-Spiel Namens ALIEN CRUSH? Von 1988? Ja der Autor war auch sehr erstaunt. Besonders als er entdeckte das es das Spiel für die Wii als Virtual Console gibt und Hudson Soft. ein Remake als WiiWare veröffentlicht hat. Wii toll!



Also wenn man so nach Pinball spielen sucht, dann denkt man zu erst an einen Spieletitel mit "Pinball" im Namen. Ich wäre ja nie darauf gekommen das ein Pinballspiel einfach nur ALIEN CRUSH heißen könnte. Klingt ja mehr nach einen 2-D-Shooter auf dem AMIGA. Tatsächlich gab es das Original 1989 nur für die TurboGrafx-16/PC Engine-Konsole. Nun war ich zu der Zeit kein Consolero, aber ich denke selbst wenn ich es gewesen wäre, so gab es die Konsolen nur als USA und Japan Importe, die Geräte waren schweineteuer und die Spiele sowieso. Dafür hatte man eine Grafik wie auf einem Coin-Up-Automaten. Es gab für diese Konsole sogar noch einen zweiten Flipper mit Namen DEVIL CRUSH. Die Bezeichnung TurboGrafx-16 kenne ich auch erst seit der Wii und seine virtuelle Konsole. PC ENGINE war mir schon eher ein Begriff gewesen. Wobei die 16 in der Bezeichnung irreführend war, denn es war keineswegs eine 16-Bit-Konsole, sondern nur 8-Bit! Die japanische Version PC ENGINE konnte man Anfang der 90ziger in Importläden kaufen und PC stand hier wohl nicht für Personal Computer (und Anfang der 90ziger waren ja PCs eher noch nicht für ihre Spielfähigkeit bekannt), sondern eher für Play Console? Power Console? Pipi Combo? I don´t know...

Mittwoch, 20. Oktober 2010

Welt der Minenkraft

Minecraft ist ein Spiel das, je mehr ich darueber erfahre, ich absolut nicht spielen moechte einzig und allein aufgrund des Suchtfaktors. World of Warcraft hatte mich fuer ein halbes Jahr und nach Eigentherapie (und neuem Job) bin ich da mit Ach und Krach rausgekommen.

Wikipedia hat sogar eine gescheite Beschreibung (dafuer das das Spiel hier wohl nicht so bekannt ist) auf Deutsch:

Das Spiel ist in zwei Bereiche aufgeteilt, die sich beide alleine und online im Mehrspielermodus spielen lassen - den kostenlosen Classic-Teil, der nicht mehr weiterentwickelt wird und lediglich die Platzierung von Würfeln unterschiedlichen Materials in der Spielwelt ermöglicht und den Survival-Teil, der trotz Alphaphase kostenpflichtig ist. Letzterer ermöglicht unter anderem das Abbauen von Rohmaterialien, deren Weiterverarbeitung zu anderen Gegenständen, aber auch Erkundungstouren durch unterirdische Höhlen mit rollenspielähnlichen Kämpfen. Der Survivalmodus wird momentan weiterentwickelt und erfährt monatlich mehrere Aktualisierungen.

Wikipedia - Minecraft -




Aber das heisst nicht, das es nicht verdammt cool ist, was die Spieler da machen:







Klar gingen hier ein paar Monate ins Land, aber wenigstens kommt hier Kreativitaet ins Spiel.

Minecraft

Samstag, 16. Oktober 2010

AoE Online mags wie ich: umsonst.

Schon wieder mach ich mir Freunde mit schmaler Geldboerse und vergraule Spieleenwickler, die Geld brauchen.

Nur diesmal kommt ein Spiel nicht von einem unabhaengigen Studio, sondern von den alterwuerdigen Meistern der Echzeitstrategie, die uns schon unsere Jugend (und so einige Unipassagen) gestohlen versuesst haben.

Age of Empires Online heisst das neue Kind von Microsoft Games und wartet mit eher ungewohnter Comicgrafik und Echtzeit-Onlinegameplay auf, welches auch dann weiterlaeuft, wenn man nicht am Netz ist.



Strategiespiele mit Rollenspielelementen zu verbinden ist zwar nicht neu, aber immer noch wirft sich mir die Frage auf, was das denn soll. Bisher gab es noch kein Spiel, das diese Kombination gescheit umgesetzt hat. AoE Online hat aber Potential durch die langjaehrige Erfahrung der Entwickler.

Auf der anderen Seite rieche ich eine kleines Bonbon, das vor meiner Nase baumelt. Eine getarnte PR Attacke, um irgendwie weiter rechtfertigen zu koennen, das Age of Empires II, sei es auch noch so toll, nach 11 Jahren (oder 10 als Gold Edition) immernoch so viel kostet wie ein moderner Vollpreistitel.

Age of Empires Online kommt 2011 fuer Windows PC und Games for Windows – LIVE raus, laesst sich aber schon laneger als Beta nach Anmeldung auf der offiziellen Seite spielen.

http://www.ageofempiresonline.com/

Mittwoch, 13. Oktober 2010

Waidmanns Heil

Für alle DOOM Freunde der ersten Stunde.

[caption id="attachment_624" align="aligncenter" width="500" caption="Zum Kopp wegschießen"]Zum Kopp wegschießen[/caption]

Zu kaufen gibt es das bei 3dsupply.

Dienstag, 12. Oktober 2010

Remember THE NEED FOR SPEED?

Tatsächlich hieß 1995 der erste Teil der NEED FOR SPEED-Reihe von EA THE NEED FOR SPEED. Und tatsächlich war es eigentlich nichts anderes als ein TEST DRIVE Clone! Nur ein büschen hübscher. Ende 1994 hatte bei mir zu hause der erste IBM kompatible PC Einzug gefunden. So ein 486DX4 100MHz. Eine Rennmaschine zu der Zeit und in den üblichen potthässlichen Beige. Aber das nur am Rande. Hatte ich doch auf meinem AMIGA immer so gerne TEST DRIVE I und II gezockt und wollte jetzt so was natürlich auch für den PC haben. TEST DRIVE III gab es in Deutschland ja nur Gerüchte weise. Ich habe es nie wo gefunden. Und zu TD4 hatte man im Spieleladen meines Vertrauens nur freundlich abgewunken und meinte, das das nie kommen würde. (Tatsächlich kam es 1997 und war auf dem PC ein Flop gewesen, konnte sich aber auf der PSX dann doch ganz gut schlagen.) Aber man sagte mir THE NEED FOR SPEED wäre doch genau das richtige für mich. So war es dann auch.
Lenkrad war damals noch nicht. Da ist man noch mit einem analogen Joystick ran gegangen. Aber Spaß gemacht hat es auf jeden Fall. Auch gab es da in good ole England ein paar Boxen via Akustikkoppler wo man sich wahrlich schon gemoddete Strecken ziehen konnte. Wußte ich natürlich nicht und hatte mir selbstverständlich eine völlig überteuerte "Add-On"-CD-ROM gekauft, die ein paar dieser Strecken beinhaltet hatte (die teilweise recht gut gewesen sind, aber eben nur die bekannten Strecken verändert ersetzten), nebst Editor (den ich nie verstanden hatte) und sogar ein paar Mod-Cars (die sich bei mir nicht aufrufen ließen). Das war schon eine kleine Sensation für mich gewesen.
Die Tage hatte ich via DOS-Box wieder einmal ein paar Stunden TNFS am Win7-Rechner gespielt. Es macht auch heute noch Spaß, muss ich sagen. Selbst wenn ich heute keinen Joystick mehr besitze und unter der DOS-Box ich wahrscheinlich nur zu doof dazu bin keine Gamepads oder Lenkräder laufen.

Samstag, 9. Oktober 2010

EXTRA LIVES - Why Video Games Matter

Der Autor hat nun gerade ein wirklich gutes Buch über Video Games gelesen. Eben das Buch weswegen er hier auf Kein Halma vor zwei Woche das andere Buch mit ähnlichem Namen hier vorgestellt hatte.



Irgendwo, leider weiß ich nicht mehr genau so, hatte ich über das Buch EXTRA LIVES - WHY VIDEO GAMES MATTER von Tom Bissell etwas gelesen. Ein video-gamender Schriftsteller schreibt ein Buch über Videospiele die er unlängst gespielt hat. Keine Analyse, keine große Historie, keine Doktorarbeit. Der Schreibstil wurde als "Blog-Form" beschrieben. Das hörte sich alles so interessant an, das ich nicht warten wollte, bis das Buch mal irgendwann in Europa herauskommt. Meist warte ich ja zu mindestens auf eine britische Ausgabe um teure Shipping Gebühren zu umgehen. Das Buch ist diesen Sommer heraus gekommen. Der Autor (Baujahr 1974) ist Amerikaner und hat schon für einige amerikanische Magazine geschrieben und ein paar Bücher heraus gebracht, aber nichts über Computerspiele. Wobei er auch in EXTRA LIVES nicht über Computerspiele an sich, sondern insbesondere über Video-Konsolen-Spiele schreibt. Hier sind sind seine Vorlieben bei RPG (Roleplaygames) und FPS (Firstpersonshooter). Er berichtet auch nicht einfach über diese Spiele, wie ein Autor für ein Spiele-Mag, und auch erzählt er eine/seine Geschichte in Romanform. In neun "Kapiteln" erzählt er eben über seine Erfahrungen mit den Spielen, wie in einem Blog.

Das Buch beginnt er mit zwei Zitaten. Eines von Shakespeare und eines aus BLADE RUNNER ("I've seen things you people wouldn´t believe."). Das älteste Spiel über das er uns berichtet ist RESIDENT EVIL auf der PSX. Er beginnt das Kapitel wie ein Erfahrungsbericht, als wäre er dabei gewesen, und nicht ein Videogamer. In einem anderen Kapitel berichtet er wie er die Macher von FAR CRY 2 besucht hatte. Aber auch über BIOSHOCK, LEFT 4 DEAD und MASS EFFECT. Wie er die Spiele erlebt hat. Das wenn er die Wahl hat immer einen weiblichen Avatar nimmt. Was die Spiele emotional in ihm ausgelöst haben. Und auch mal welche ausseren Begleitumstände in seinem Leben zu den Spielen durchaus beigetragen haben. Dabei hat mir besonders gut das Kapitel über GRAND AUTO THEFT IV gefallen. Er setzt sich auch mit der Gewalt in den Spielen auseinander. Aber nicht entschuldigend, als wäre es abartig FPS zu spielen und erst recht nicht mit erhobenen Zeigefinger und psychologischen Hintergründen, die es geben mag, die er aber nicht braucht. Ein Buch von einem leidenschaftlichen Videogamer für Videogamer.
Es hat mich auch überhaupt nicht gestört, das Bissell hauptsächlich von Spielen auf der XBOX360 und der PS3 zu berichten weiß, die ich nicht mein eigen nenne.
Ein Buch das mir sehr gut gefallen hat.

Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
Verlag: Pantheon
Sprache: Englisch
ISBN-10: 0307378705
ISBN-13: 978-0307378705

(Kann man über jene Anbieter bekommen oder vielleicht doch gleich über den Buchladen um die Ecke, da wird es dann auch vielleicht nicht ganz so teuer.)

Donnerstag, 7. Oktober 2010

Atrai 2600 vs Sony PS2



Ein Vergleich zwischen der 2600er (VCS) und der PS2-Konsole, der sich selbstverständlich nicht ernst nimmt.

Und weil er so schön ist, ein 2600er Werbefilm aus dem Jahr 1978:

Sonntag, 26. September 2010

EXTRA LIFE – Bekenntnisse eines Computerfreaks

Der Autor ist der Meinung, das viele Spieler nicht nur gerne spielen, sondern eben auch gerne mal etwas über Spiele oder Spieler lesen möchten. Dazu gibt es natürlich genug Literatur online oder eben in dementsprechenden Magazinen, aber es gibt auch ganze Bücher. So wie dieses:

EXTRA LIFE – Coming Of Age In Cyberspace von David S. Bennahum aus dem Jahr 1998.
Bennahum ist selbst Baujahr 1968 und hat für Mags wie das WIRED, SPIN und I.D. (das ich selbst allerdings nicht kenne) geschrieben. Das Buch ist allerdings kein Sachbuch, sondern eine Minibiografie des Autors. Er beginnt mit seiner ersten Begegnung mit PONG als 5jähriger, über seine Jugend mit den ersten Heimcomputern und Computershops im New York der 80ziger. Er geht dann über zu seiner Zeit an der Highschool, die schon Mitte der 80ziger einen Computerraum hatten und weiter zu seiner Zeit an der Uni. Das eben alles sehr unterhaltsam geschrieben, so das man die knapp 300 Seiten wie nichts weg-ließt.
Ich habe das Buch unterdessen zwei Mal gelesen (zu nächst im Original und dann nochmals vor 7 Jahren in Deutsch) und kann mir durchaus vorstellen, das ich es nochmals lesen werde.
Ich bin mir nicht sicher ob dies nur ein Buch für die 40somethings ist, die eben diese Zeit erlebt haben. Vielleicht ist es auch interessant für die Jüngeren, um eben mal ein Feeling nicht nur für alte Videogames beim spielen zu bekommen. Es ist auf jeden Fall gut zu lesen und eines meiner Lieblingsbücher (nach Douglas Coupland's MICROSERFS).

Extra Life. Bekenntnisse eines Computerfreaks
David S. Bennahum
# Broschiert: 299 Seiten
# Verlag: Deutsche Verlags-Anstalt DVA (1999)
# Sprache: Deutsch
# ISBN-10: 3421053111
# ISBN-13: 978-3421053114



(Über Amazon auch nicht mehr direkt zu bekommen. Aber gebraucht. Oder im Original.)

Freitag, 24. September 2010

Lombard Street

Ich bin immer wieder sehr erfreut, wenn ich echte Plätze der Welt in Computer Games verpackt sehe.
Wie zb die Lombard Street in San Francisco und in GTA San Andreas.

[caption id="" align="aligncenter" width="382" caption="Lombard Street"]Lombard Street[/caption]

Dienstag, 21. September 2010

Achterbahn ueber den Wolken

10 Minuten echtes Spielgeschehen aus dem neuen "Bioshock Infinite" zeigen Achterbahnfahrten, wunderschoen geskriptete Events und eine Spezialfaehigkeit, die mehr Hitchcock ist als an "The Wicker Man" errinnert.



Mit dem Releasedatum irgendwann 2012 kann man sich somit drinnen des Steampunks erfreuen, waehrend draussen die Welt untergeht.

Uuuund noch eine RundenocheineRundenocheineRunde wer will nochmal, wer hat noch nicht?

Bioshock Infinite - Offizielle Seite

Dienstag, 14. September 2010

Gamergirls FTW!



Seth Green bringt uns diese wundervolle Huldigung an alle Frauen, mit denen wir unsere Passion teilen koennen.

Montag, 13. September 2010

Video Pinball (IX) - For Underways on the NDS

Heute sieht sich der Autor mal an was man so Unterwegs auf der NDS so Pinballmäßiges spielen kann.

Mal abgesehen davon, das es diverse Pinball-Spiele für den GBA gab, die auch auf dem DS und Dslite laufen, ist ja schließlich seit dem DSi damit Schluss, denn der hat ja bekanntlich keinen GBA-Bus mehr. Dafür gibt es Flipper als DsiWare.
Das erste „echte“ DS-Pinball-Spiel war ein Lizenz-Spiel: METROID PRIME PINBALL von Nintendo aus dem Jahr 2006. Die Motive/Designes und Sounds sind direkt aus der Serie entnommen. Man muss aber kein Fan der Spieleserie sein um dies Pinball-Spiel zu mögen. Man spielt in der klassischen Draufsicht a la PRO PINBALL und jeder Tisch geht über beide Bildschirme. So gibt es und braucht es kein Scrolling und man behält immer die Übersicht. Bei MPP werden einen allerdings keine klassischen Tische angeboten, sondern Thementische mit Anleihen der MP-Story. So hat man bei einzelnen Tischen auch mal Missionen bei denn man in GALAGA-Style Aliens und ähnliche Konsorten abschießen muss. Man kann zwar Einzeltische spielen, aber Anfangs sind nur zwei Tische, eben die Starttische, frei. Weitere muss man im Missionsmodus freispielen. Das motiviert! Im Missionsmodus beginnt man mit einem der zwei Tische und wenn man dort alle Missionen erfüllt hat, kommt man zum nächsten Tisch. Auf diese Art kann man dann nach und nach alle Tische frei spielen und so eben nicht nur Highscores erlangen, sondern die Tische für den Einzeltischmodus freispielen.
Mit der B-Taste schießt man die Kugeln ab. Mit Kreuz Links und der A-Taste oder mit den Schultertasten betätigt man die Flipper. Mann kann die Flipper auch nur mit dem Steuerkreuz betätigen, was aber wenig Sinn macht. Sinn macht die Steuerung nur bei den „Baller“-Missionen.
Die Animationen sind butterweich und man hat auch jeder Zeit das Gefühl Kontrolle über die Kugel zu haben und einen wirklichen Flipper zu spielen.
Das Spiel bekommt man unterdessen glaube ich nur noch gebraucht.



DREAM PINBALL 3D für den DS hatte ich Letztens schon hier erwähnt.
Als Cardrige gibt es für den DS noch PINBALL DELUXE von Atari. Eine leidliche Umsetzung des Pinball-Spiels. Findet man hier und da mal auf dem Krabbeltisch für 20 Euro oder weniger. Hier gibt es Einzeltische mit zwei Anfangstischen. Restliche 8 Tische können freigespielt werden. Alle Tische „glänzen“ mit einem sehr „übersichtlichen“ Design. Soll hiessen, es gibt nicht viele Bumper oder Rampen und somit auch wenig Möglichkeiten Punkte zu machen. Da wird es schon zu einem Geduldspiel die erforderlichen Punkte zu erreichen um weitere Tische freizuspielen. Die Steuerung über Kreuz Links und B-Taste oder Schultertasten funktioniert soweit gut. Bei den meisten Tisch liegen die unteren Flipper sehr weit auseinander, so das die Kugel des öfteren einfach nur durchrauscht. Ruckeln am Tisch über die X-, Y- oder Kreuz Rechts Tasten helfen da wenig, denn es gibt dann oft nur schnell ein Tilt. So ist der Frustfaktor bei dem Spiel recht hoch.
Also im Großen und Ganzen nicht so toll und wahrscheinlich nur was für Video-Pinball-Sammler, wie ich einer bin.

Aber wenn man eine DSi sein eigen nennt, erwartet einen für 500 Punkte ein wahres Pinball-Feuerwerk mit Nindendos PINBALL PULSE: THE ANCIENTS BECKON als DsiWare!
Und ich übertreibe hier wirklich nicht. Denn PPTAB ist für mich auf dem DS das, was PRO PINBALL: TIMESHOCK! Oder PP:BIG RACE USA auf dem PC ist: Eben das perfekte Video-Pinball-Spiel!
Bei PPTAB wird einen zwar wie bei der PRO PINBALL Serie nur ein Tisch geboten, aber der ist dann mit allen Finessen ausgestattet. Hervorragendes Tischdesign, 1-A Spielbarkeit und vollgepropft mit Combi-Möglichkeiten, Missionen, Multiballs und Challenges. Hier haben Fans programmiert. Die Grafik zeigt was wirklich für ein Pinball-Spiel auf dem DS möglich ist. Es wird hier die klassische leicht schräge Draufsicht geboten (und mal ehrlich man braucht auch keine Andere) wie man es seit PRO PINBALL gewohnt ist. Die Grafik ist unglaublich Detailreich und bietet auf engen Raum so viel Bumper, Targets, Rampen usw. wie möglich ohne das dabei die Übersicht jemals verloren geht. Die Animation der Kugel ist butterweich und mit den originalgetreuen Sounds zusammen bekommt man schnell das Gefühl an einem echten Tisch zu stehen. Gesteuert wird auch wieder entweder über Kreuz links und B-Taste oder die Schultertasten. Was PPTAB hier Neues bietet ist, das man am Tisch rütteln kann in dem man auf den Touchscreen tappt. Das funktioniert am besten wenn man mit den Zeigefingern über Schultertasten die Flipper betätigt, das man die Daumen frei hat um eben mal kurz auf den Touchscreen zu tatschen. So lässt sich hier wirklich fast wie an einem echten Tisch gezielt das Tischrütteln beim Spiel einsetzen. Fan-tas-tisch! Ich spiele das Game jetzt seit dem Erscheinen im Frühjahr und bis jetzt ist mir der Tisch nicht langweilig geworden und befindet sich zur Zeit auf Platz 3 in meinen Pinball-Spiel-Charts (und das soll bei mir schon was heißen!).



Erst vor kurzem auch als Download-Spiel für die DSi erschienen ist CRAZY PINBALL von der DTP Entertainment AG. Dieses wartet mit 5 Tischen auf (SAFARI, DEEP BLUE, BACKDRAFT, JUNGLE und GALAXY). Nun ist ja Masse nicht gleich Klasse. So hat man hier die klassische direkte Draufsicht a la PINBALL DREAMS gewählt. Dies verschafft erst einmal eine gute Übersicht, da auch hier die jeweiligen Tische wieder ohne Scrolling auf beide Bildschirme verteilt sind. Allerdings kann man hier merkwürdigerweise nur mit den Schultertasten die Flipper betätigen. Mit der A-Taste wird die Kugel abgeschossen. Für kurze Kinderfinger am Dsi XL ist das ein wenig krampfig. Daher meidet meine Tochter das Spiel auch und bleibt dann lieber bei PPTAB.
Die Tische sind vom Design her einfach gestaltet. Ein paar Bumper, ein bis zwei Rampen und eine Mission bei der man dann die Punkte absahnen kann. Das war es auch schon. Aber im Gegensatz zu PINBALL DELUXE sind hier alle Tische recht fair gehalten. Längeres Spielen mit den drei Kugeln ist ohne hohen Frustrationsfaktor möglich. DEEP BLUE ist z. B. So einfach angelegt, das man mit dem Tisch ewig mit den drei Kugeln spielen kann. Auch GALAXY schlägt in die selbe Kerbe. Also nichts steht da einem entspannten Pinballspiel entgegen. Ist ja auch mal nett.
Am Anfang steht ein nur der erste Tisch SAFARI zur Verfügung. Hier muss man dann den Highscore erringen um den nächsten Tisch freizuschalten. Die Tische werden nicht schwieriger, aber die Höhe der Highscores erhöht sich. DEEP BLUE und BACKDRAFT hatte ich so im ersten Durchgang freigespielt, aber bei BACKDRAFT hatte es ein wenig und ein paar Anläufe gedauert bis ich da den Highscore hatte. Was hauptsächlich daran liegt, das es bei BACKDRAFT einfach länger dauert Punkte zu machen. JUNGLE war dagegen wieder einfacher und schon nach dem zweiten Versuch hatte ich den Highscore.
Also eben kein Highlight wie PPTAB, aber für 500 Punkte kann man, wenn man Pinball nicht gerade hasst, nicht viel falsch machen.

I like to move it move it!



Move ist also irgendwie da. Und bisher hatte mich nichts von meiner Wii davon gezerrt von dem was Sony da bisher mit Move gezeigt hatte. Aber Tiger Woods PGA Tour in HD-Grafik und Bewegungsgesteuert? Sollte das vielleicht das erste Verkaufsargument neben der Möglichkeit Bluray Discs (BRD, ha, ha) abspielen zu können sein?

Alles Gute zum 25zigsten, Mario!



25 Jahre rennen und huepfen mit dem Klempner. Die ganzen Puzzle-, Renn- und Malspiele mal ausgenommen.

Mein allererstes Spiel mit Mario (das ich auch immer noch zwischendurch mal reinwerfe) ist hier gar nicht mit drin: Super Mario World 2: Yoshi’s Island auf dem SNES. Hier war Mario ja auch nur in einer Nebenrolle, aber durch das ganze Spiel hindurch anwesend. Erst danach ging ich ueber, mal den Rest des Mario-Universums zu erkunden. Was mich am meisten hier erschreckt ist, das Mario64 schon 1996 in 3D unterwegs war.

Was war denn euer erstes Spiel mit Mario?

Nachtrag:

Fuer wen das Video oben nicht funktioniert, kann es auch im Originalartikel hier anschauen.

Sonntag, 12. September 2010

Endlich mal ein Raumschiff mit Klos

(Artikel von Jens, aus dem alten Blog importiert)

Mass Effect war ja eines der besten Spiele, die ich in letzter Zeit gespielt habe. Einer der Gründe für die dichte Atmosphäre war die Möglichkeit, in Ruhe in "meinem" Raumschiff herumzuspazieren, mich mit der Crew zu unterhalten und natürlich auch, dort eine Romanze mit einer süßen Außerirdischen anzufangen.

Allerdings: So gut ausgestattet wie die Normandy war, es gab leider keine Möglichkeit, sich mal in Ruhe zum lesen auf die Toilette zurückzuziehen.

Nun gilt ja Mass Effect 2 als erstaunlicherweise noch besseres Spiel als der erste Teil. Ob das wirklich so ist, muss ich noch herausfinden, aber zumindest in einem Punkt gibt es schon mal eine grundlegende Verbesserung:

Es gibt Toiletten auf der neuen Normandy.

Freitag, 10. September 2010

Need for Speed World, komplett umsonst!

Need For Speed World Goes Free

EA's Need for Speed World kam Anfang dieses Jahres und erlaubte das Spielen bis Level 10 umsonst. Wer bis Level 50 voranschreiten wollte, musste die Geldboerse zuecken.

Mittlerweile haben sich schon ueber 1 Million Spieler registriert und da hat sich EA mal eben komplett vom Mammon verabschiedet, somit kann nun jeder fuer Lau Level aufstocken, neue Karten, Autos und Updates bekommen und spaeter im Jahr im neuen "Co-op pursuit mode" rumheizen.

Wer bislang dafuer bezahlt hat, bekommt aber Gutscheine fuer den BMW M3 GTR, Lamborghini Gallardo LP560-4 und den Audi R8 4.2 FSI Quattro. In wieweit das als Wiedergutmachung herhaelt, ist eine andere Geschichte.

Also los, Motoren starten!

http://world.needforspeed.com/

(via kotaku)

Mittwoch, 1. September 2010

Das Startspiel

Ein Spiel rund um Social Media wird dort entstehen. Im Moment werden originelle Texte für Ereigniskarten gesucht!

 Auf den ersten Blick sieht alles etwas nüchtern aus, aber man darf so etwas nicht unterschätzen. Ich habe das Thema bis jetzt leider auch nur überflogen, aber ich werde das nachholen im Auge behalten und wünsche den Machern viel Glück.

[caption id="" align="aligncenter" width="500" caption="Das Startspiel"]Das Startspiel[/caption]

Montag, 30. August 2010

Sonntag, 29. August 2010

Video Pinball (VIII) - I dream of Pinball ?

Diesmal ist der Autor in der Gegenwart angekommen und stellte sich die Frage: Gibt es ein Leben nach PINBALL DREAMS? Und Topware antwortete: Ja, wir nennen das mal eben DREAM PINBALL 3D! Da war der Autor dann doch etwas skeptisch.

dp3d 2010-08-08 22-03-41-82

Die Pinball-Veröffentlichungen auf dem PC sind ja in den letzen Jahren ein wenig dünner geworden. Meist wurden nun ein paar billige Draufsicht- oder Quasi-3D-Tische als Lowprice Games auf dem Markt geworfen. Für ein 5er oder als Download hatte ich mir das eine oder andere Spiel mal angeschaut. Meist hatten diese allerdings nur schreckliche Tischdesignes oder eine gruslige Ballphysik. Also eben nicht der Rede wert.
Spätestens nachdem erscheinen des Freegames FUTURE PINBALL sind Pinball-Spiele auf dem PC vielleicht doch ein wenig überflüssig geworden.
2008 hatte der Publisher Topware das Spiel DREAM PINBALL 3D als Fullprice auf dem Markt geworfen. Der Name des Spiels ist schon ein wenig frech und berechnend. Spielt man hier doch mit dem Namen PINBALL DREAMS. Der unbedarfte Spieler könnte vielleicht auf die Idee kommen, das es sich hier um die 3D-Version von DREAMS handelt. Das ist es natürlich nicht.
A.S.K. Homeworks sind die Macher (die immerhin schon Erfahrung mit Pinball-Spielen haben und z.B. die Version von PURE PINBALL für die Xbox gemacht haben) und haben hier 6 Tische im heute üblichen Quasi-3D. draufgepackt.
Die Grafik ist dabei sehr detailreich und durchgehend in guter Qualität. Der erste Tisch Namens KNIGHT TOURNAMENT ist meiner Meinung nach gleich der schlechteste Tisch. Das Design ist völlig überladen. Eine Spielstratigie ist da kaum zu entdecken und ist wohl auch nicht vorhanden. Der Tisch hat mehr mit einem Glücksspielautomaten als einem spielbaren Pinballtisch zu tun. Es ist zwar nett das einen 6 Flipper spendiert wurden, aber mindestens zwei davon sind so ziemlich sinnlos, weil man damit kaum ins Spiel eingreifen kann.
MONSTERS und DINO WARS haben da schon fast ein klassisches Design und lassen sich gut spielen. SPINNING ROTORS ist der Tisch der mir am besten gefällt. Er lässt sich gut spielen und die Kugeln rauschen auch nicht so schnell durch wie bei den anderen Tischen, so das auch mal ein längeres Spiel möglich ist.



Für jeden Tisch gibt es vier Schwierigkeitsgrade leicht (7 Kugeln, 30 Sekunden Kugelsave), Normal (5 Kugeln, 20 Sek. Save), Schwer (3 Kugeln und 10 Sek. Save) und eben Profi (1 Kugel, keine savetime). Alle Tische haben 7 Kamera-Einstellungen, von dem aber die wenigsten brauchbar sind. Aber das ist vielleicht Geschmackssache. Ich persönlich finde nur zwei brauchbar. Aber es ist gut das mehrere angeboten werden.
AQUATIC reiht sich in die gute Spielbarkeit des zweiten und dritten Tisches ein. Zu guter Letzt ein bekannter Name AMBER MOON, bei denen wirklich Motive und Sounds aus dem gleichnamigen Rollenspiel benutzt worden sind. Hier hat man sich dann nochmals so richtig Mühe gegeben. Gutes und motivierendes Tischdesign wo man mal ein paar Minuten am Stück spielen kann ohne das die Kugeln schnell durchrauschen. Ohnehin ist bei fast alles Tischen bis auf den den ersten und vielleicht noch MONSTERS der Frustfaktor recht niedrig. Schwer können die Tische ruhig sein, aber eben auch spielbar. Das meine ich ist bei Pinball-Spielen das ausschlaggebende beim Fristfaktor. Im großen und ganzen wirklich alles ganz nett, aber nicht unbedingt ein Fullprice wert. Mittlerweile gibt es das Spiel eben als Niceprice für 10 Euro und das ist es allemal wert.



Topware hatte das Spiel gleichzeitig auch für die Wii und DS auf dem Markt geworfen. Ich habe keine Ahnung für welches System das Spiel programmiert worden ist (ich nehme jetzt aber mal an für den PC) und die Wii-Version kenne ich nicht. Diese gibt es jetzt zwar auch schon für 22 Euro, was mir aber immer noch zu teuer ist, nur um mal zu sehen wie das Game auf der Wii aussieht. Das Video oben verspricht in meinen Augen jedenfalls nichts gutes.
Aber ich hatte mir die Version für den DS zugelegt. Als Pinball-Fan und da es bis vor kurzem nur zwei weitere Pinball-Spiele für den DS gab, hatte ich dafür 20 Euro hingeblättert. Das ist es aber auf keinen Fall wert. Es gibt auch hier alle 6 Tische und die gleichen Einstellmöglichkeiten. Aber wie man ja weiß geht ja 3D so auf dem DS nicht wirklich. Das hat man schon bei mehreren Spielgeneres gesehen und da macht Pinball auch keine Ausnahme. Es sieht einfach furchtbar aus! Alle Tische. Die Kugeln bewegen sich auch seltsam, als wären sie vorher in Sirup getaucht worden wären. Ich glaube ja kaum das hier die Oberkante der Rechnerleistung des DS erreicht worden ist und die Kugeln sich daher so langsam bewegen. Außerdem spielt sich hier alles nur auf einem Bildschirm ab. Ein Novum auf dem DS. Schlechte Grafik und dann wird man auch noch schwindlig gescrollt! Das Spiel ist einfach schlecht portiert worden. Eben kein bisschen am DS angepasst. Das es besser auf dem DS (bzw. leider nur auf dem Dsi) geht hatte Nintendo mit dem DsiWare-Spiel PINBALL PULSE: THE ANCIENTS BECKON Anfang 2010 gezeigt.
Also lieber die Finger weg von der DS-Version. Wenn wer Erfahrungen mit der Wii-Version hat, würde mich das sehr interessieren.

Donnerstag, 26. August 2010

Einstand. Standesgemäß mit einem Klo.

(Artikel von Jens, aus dem alten Blog importiert)

Hi, hat ne Weile gedauert, bis ich hier und jetzt meinen ersten Beitrag fürs neue kein Halma poste. Aber ich musste erstmal mit meinem eigenen Blog auf ein neues System umziehen und dann auch noch ein paar persönliche Dinge regeln (neuer Job zum Beispiel auch).

Aber dafür hab ich hier - tadaa - ein neues Klo. Wobei - zunächst war besetzt:



Aber das zu regeln ist ja nur eine Frage der Feuerkraft. Daher hier nun ein Klo aus dem großartigen Left 4 Dead 2:

Mittwoch, 25. August 2010

Play it again, Sam!

SamMax203 2010-08-09 21-25-51-68

Dieser Screenshot ist aus der 3. Episode von Sam & Max - Season 2.

Ich hatte die Episoden wie schon zur ersten Staffel im Original gespielt. Klar sind die Episoden für den echten Adventure-Crack zu kurz und zu leicht, aber für den kleinen Hunger zwischendurch finde ich dieses Episoden-Prinzip mal ganz nett. Es funktioniert hier jedenfalls besser als bei THE TALES OF MONKEY ISLAND (aber dazu mal ein anderes Mal was). Als Sam & Max - Fan haben mir ohnehin beide Seasons sehr gut gefallen und ich warte jetzt schon sehnsüchtig auf Season 3. Gibt es diesmal bei Steam nur als Komplettpaket zu kaufen und die 4. Episode steht unterdessen zur Verfügung. Ich warte aber erst einmal ab bis Episode 5 raus ist.

Wie schon Season one habe ich nun auch Season two in deutsch mit meiner Tochter zusammen gespielt.
Wo die erste Season noch ganz gut (okay, okay, einige Wortwitze sind durch die "Eindeutschung" nicht gar so lustig und sinnig gewesen) und spritzig synchronisiert worden war, hat das bei Season two leider überhaupt nicht geklappt. Die ganze Spritzigkeit des Originals, das manchmal an die Simpsons erinnert, ist hier völlig verloren gegangen. Die Sprecher klingen lustlos und oftmals wie einfach runtergelesen. Die Übersetzungen sind hanebüchend und teilweise passen sie überhaupt nicht. Wenigstens hat Max noch seine Stimme (die eben von Bart Simpson), die er seit der CD-ROM-Version von SAM & MAX HIT THE ROAD hat. (Tatsächlich hatte er in der DOS-Version auf Floppydisk, bei der nur die Zwischensequencen vertont waren, eine andere Stimme gehabt. Naja, okay, nutzloses Wissen..) Sam hatte bisher immer eine andere Stimme gehabt. Die von Season two ist leider unpassend.

Das Spiel ist empfehlenswert, aber nur im Original! Nur Original ist genial!

Noch mehr nutzloses Wissen: Auch im Original fahren der Episode 3 fahren Sam & Max nach Stuttgart zum Vampirschloss! Also keine Erfindung von wild-gewordenen Lokalisierern!

Montag, 23. August 2010

Ja und?

Ich verstehe die Aufregung über die kommende Version von Medal of Honor nicht.
Auch von Seiten der Bundeswehr gab es Stimmen der Kritik zum neuen "Medal of Honor"-Teil. Der Sprecher des Bundeswehrverbands, Wilfried Stolze, sagte "Focus Online": "Es ist widerwärtig, so ein Spiel auf den Markt zu bringen, während in Afghanistan Menschen sterben."

"Herr Stolze, wenn die Menschen auf der zivilen Seite sterben, ist das in Ordnung?"
Es stellt sich die Frage: Dürfen Computerspiele-Fans aktuelle Kriege nachspielen, gar auf Seiten des Feindes?

Na kommt drauf an, auf welcher Seite man steht. Immerhin sind die NATO Truppen in Afghanistan eingefallen, fragt sich wer der Eindringling/Feind wohl ist?  Das man die Bevölkerung vor den Taliban schützt (ist eine gute Sache), hat aber noch nie jemand wirklich geglaubt.  Da gäbs noch ganz andere schützenswerte Länder in der Welt!
 

Freitag, 20. August 2010

Gott spielen

Ich erinnere mich, es war wahrscheinlich eines der ersten Games, die mich wochenlang beschäftigten. Populous. Was fand ich es faszinierend die Männlein zu steuern indem ich die Landschaft verändere. Ein Sache die mich fasziniert. Man drücke mir einen Atlas in die Hand und hat dann stundenlang Ruhe vor mir. Es gab noch ein Popoulus zwei für den PC aber irgendwie lief das nicht ordentlich oder war irgendwie nicht so der Hit. Um mal zu zeigen wie das damals aussah.Der seltsame Sound übt eine magische Anziehungskraft für mich aus :-)


Aber jetzt solle es ein Remake geben und was soll man da viele Worte verlieren, schaut es euch an. Die Physik, die Grafik. Einfach Unglaublich! Ich hoffe, es wird ein Erfolg.


vielen Dank an Herr DMS.

Mittwoch, 4. August 2010

Need for Speed is back ...for good!



Seit Jahren dümpelt die NFS-Serie so dahin. Klar die NFSU-Teile und MOST WANTED waren Hits. Sie sprachen eine jüngere Spielerschicht an. Und anfangs fand ich es ja auch ganz nett. Dann ging mir nach ein paar Teilen diese Tunerei, das langweilige Gameplay und die merkwürdige Farbwahl im Design auf die Nerven. NFS NITRO für die Wii war ja letztes Jahr noch eine nette Idee, aber hat eben mehr so den Party-Charakter und kein Action-Racer-Charakter für was die Serie in den Neunzigern stand. NFS SHIFT hat eigentlich kaum mehr was mit der ursprünglichen Serie zu tun und hat mich schon in der Demo gelangweilt. Warum also erst kaufen.
So habe ich mich lieber Spielen wie TEST DRIVE UNLIMITED oder BURNOUT PARADISE gewidmet, die für mich recht nahe an der alten NFS-Serie dran waren. Es fehlte eigentlich nur noch das alte abgewonnene Feature selbst als Bulle die bösen Raser zu jagen. Aber jetzt scheint ja der Traum wahr zu werden. NEED FOR SPEED - HOT PUSUIT is back und dann noch von den Jungs von Crichton die schon BURNOUT PARADISE "verbrochen" haben, das mich nun schon seit Ostern vor dem Bildschirm bannt. Der Tailer sieht schon einmal vielversprechend aus.
Ich bin ja nun wirklich mal gespannt auf dem November.
Es könnte durchaus mal wieder passieren, das ich ein Game schon in der ersten Woche nach der Veröffentlichung kaufe.
Das dürfte online spannender werden als TDU und mehr krachen als BOP!

Dienstag, 27. Juli 2010

Tiger Woods PGA Tour Online

TWPTonline01

Als bekennender Bildschirmgolfer kommt man ja um diverse Golfsims die den Namen Tiger Woods tragen praktisch nicht drum herum. Und ich werde jetzt keine billigen TW-Phrasen dreschen. Das können andere besser.
Ich hatte mich ja in letzter Zeit mehr um die Wii-Umsetzungen von TWPT "gekümmert". So konnte mich ja bekanntlich die 2010-Version völlig überzeugen. Und so dresche ich so mal mindestens einmal die Woche vor dem TV mit der Wiimote im Wohnzimmer den virtuellen Ball.

TWPTonline02

So sehen zwar die Versionen an den Nextgen-Consolen ein wenig hübscher aus, aber hier kann man eben nur mit dem Gamepad dreschen. Und am PC tut sich seit 2007 nichts mehr. Wobei eben jene Version immer noch ein wenig schicker aussieht als die Wii-Version. Aber das ist eben eine Frage der Hardware. Ab und zu spiele ich schon noch am PC. Meistens eben am Schlepptop und dann eben mit der Maus mit den True-Swing und wenn dazu eben kein Platz ist, dann auch mal mit 3-Click über das Touchpad. Die Möglichkeit mit dem Gamepad hat man bei der PC-Version ja nun auch schon seit ein paar Versionen.
2009 gab es eine Beta-Version von TIGER WOODS PGA TOUR ONLINE als Browser-Game!
Das hatte ich eher weniger beachtet, weil besser als TWPT08 konnte es ja wohl auch nicht sein. Die Videos auf YouTube hatten auch nicht so dolle ausgesehen. Also hatte ich es erst einmal wieder vergessen gehabt.

TWPTonline03

Jetzt so im Zuge der Veröffentlichung von TWPT 2011 für die Wii bin ich dann wieder auf die Browser-Version gestoßen. Zunächst einmal ist die Browser-Version kostenlos! Man braucht nur einen aktuellen Browser und muss sich ein Mini-Prog bzw. Plugin herunterladen. Dazu muss man ein EA-Account haben (den ja nun mitllerweile durch das eine oder andere Spiel fast jeder Gamer haben sollte, der auch mal online spielt). Nach den ganzen Drumherum kann es tatsächlich sofort losgehen. Der Harken an der Sache: Man hat in dr kostenlosen Version nur ein Platz. Wenn man mehr will, dann kostet es natürlich Geld. War ja klar. Und das ist es denn nun wirklich nicht wert. 40 Dollar im Jahr finde ich zu viel. Denn zu bieten hat das Spiel dafür nicht viel. Die Grafik ist ein wenig 2005 und sieht dementsprechend so langweilig wie auf der Wii aus. Wobei bei der Browser-Version nicht einmal Wettereffekte anstehen. Die Spieler kann man auch nicht visuell selbstkreieren. Man hat nur 4 Modele zur Auswahl und Frauen bleiben aussen vor. Da kann man sich auch die 2008er Version für ein 10ner Kaufen, denn da wird mehr geboten. Das Online spielen mit Freunden geht da nicht, aber wenn man denn Wii hat, wie ich, dann geht das auch.



Wenn man das Spiel allerdings als Freegame und eben mit nur einen Platz spielen will, dann geht es eigentlich okay. Für mal so zwischendurch werd ich es jetzt bestimmt auch mal nutzen. Es gibt zur Steuerung nur True-Swwing und 3-Click, was aber am PC völlig ausreichend ist.
Und spielen läßt sich das Spiel in gewohnter Tiger Woods PGA Tour Quali (Stand 2005) auch gut. Da ruckelt und zuckelt nichts. Ich habe es jetzt nur mit einem Rechner mit aktueller Hardware getestet und nicht auf einen älteren, aber wahrscheinlich wird es da auch gut laufen.

Also ruhig mal vorbei schauen http://tigerwoodsonline.ea.com/

Montag, 5. Juli 2010

Pinball, from the Future!

Wenn man nicht unbedingt eine Lagerhalle in amerikanischer Supermarktgroesse im Hinterhof sein eigen nennt, braucht man nur einen HD Fernseher und Future Pinball, einen Pinball Simulator, um alle erdenklichen Tische spielen zu koennen.



Alternativ kann man auch nach Madrid in den Nike Store gehen, um mit Schuhen zu spielen. Irgendwie dann doch ganz nett.

Donnerstag, 1. Juli 2010

Silent Klo

Silent Hill4 The room: Ein gutes Game, aber die Steuerung ist so vermurkst. Ob mit der Mouse oder dem Gamepad. Mein Alter Ego steht immer irgendwo und die Gegner auch im Irgendwo. Jedenfalls sehe ich weder wo ich hinlaufe noch wo der Gegner steht. Läuft der Hansel von rechts nach links durchs Bild ist auch die Steuerung verdreht und ich muss nach links steuern um geradeaus zu laufen. Dazu schaltet das Bild dann alle zwei virtuelle Meter um. Zum Glück war es ein Flohmarktkauf und dort wird es auch wieder landen. Schade, denn die Atmosphäre ist dicht, düster und gruselig. Die Grafik ist OK und die Story scheint auch ok zu gehen, was ich so sah. Aber irgendwie technisch unspielbar.

Das Klo aber, ist wundervoll!

[caption id="" align="aligncenter" width="500" caption="sollte man mal den Klempner rufen"]sollte man mal den Klempner rufen[/caption]