Sonntag, 5. Dezember 2010

Gears of War 2

Komischerweise habe ich es lange vor mir hergeschoben, aber vor einigen Tagen war es dann soweit:Mein erster Kontakt mit der Gears of War Reihe.Leider Gottes in Deutschland käuflich nicht zu erwerben, stellt es doch für viele 360 Zocker den Höhepunkt der aktuellen Konsolengeneration dar.Nicht ganz so clever von mir war vielleicht direkt mit Teil 2 einzusteigen, aber die Verlockungen von verbesserter Grafik und stabileren Multiplayerpartien, im Vergleich zum ersten Teil, waren dann doch zu verlockend.Das ich mit letzterem nicht viel Freude hatte konnte ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht ahnen.

Um es gleich vorweg zu nehmen, das Spiel wird seinem Ruf vollkommen gerecht.Was da in Form von geballter Action, tollem Sound, einer durchweg gelungenen deutschen(!) Synchro und erwachsener Erzählkultur, gepresst auf einen kleinen Silberling, in meiner XBox landete, wischt mit der kompletten Action-Konkurrenz , zumindest auf Microsofts Konsole, den Boden auf.Was die Mannen von EPIC rund um Cliff Bleszinski da aus den Silizium Chips pressen dürfte nur schwer zu toppen sein.

Eine Erklärung der Hintergrundgeschichte spare ich mir an dieser Stelle da sie bei einem reinrassigen Action-Titel, zumindest für mich, nicht von Bedeutung ist.Wer sich dennoch dafür interessiert wird hier fündig.

Das Spiel lebt von seiner sehr eingängigen Spielmechanik.Man ist ständig auf der Suche nach einer Deckungsmöglichkeit von der aus man die Gegner gezielt ins Korn nehmen kann.Dort ist man relativ geschützt und von den Gegnerischen Geschossen nicht zu erreichen.Man hat nun die Möglichkeit “blind” d.h. relativ unkontrolliert auf seinen Gegenüber zu schießen, was jedoch selten zum Erfolg führt und lediglich in Ausnahmesituation sinnvoll ist.Man wartet also bis sich der Gegner aus der Deckung begibt um ihm dann mitzuteilen das man es, mit der Verteidigung der Erde, durchaus ernst meint.

Aus dieser Spielmechanik heraus entwickeln sich schöne Katz und Maus Spielchen, die euch stets fordern aber niemals unfair werden.Das Joypad ist sinnvoll belegt und wirkt nicht überladen.

Da wären wir auch schon beim Schwierigkeitsgrad,den ich für viel zu niedrig angesetzt halte.

ich habe das Spiel auf NORMAL begonnen und war teilweise doch sehr unterfordert.Munition und Waffen liegen an jeder zweiten Ecke herum und wenn man wirklich mal in eine ausweglose Situation gerät und stirbt besteht immer noch die Möglichkeit das man von einem KI -Kameraden wiederbelebt wird,wenn man sich rechtzeitig in Sicherheit bringen konnte.

Da ich relativ schnell durch war ,lag ein großer Teil meiner Hoffnungen auf dem Multiplayer Modus.Speziell der Coop-Modus auf SCHWER hätte mich interessiert,leider muss ich sagen das es mir zu keiner Tageszeit möglich war ein offenens Spiel zu finden.

Ich hoffe das beim dritten Teil ,der Mitte nächsten Jahres erscheinen soll ,mehr los ist.

Abschließend kann ich sagen das der Titel die im Moment so ziemlich die Sperrspitze des technisch Machbaren auf der 360 darstellt,abwechslungsreiche Action-Atmosphäre bietet und absolut nicht in Kinderhände gehört.Ich musste aufgrund der gezeigten Zwischensequenzen einige Male schlucken ,obwohl ich mich selbst als relativ hartgesotten einstufen würde.

Einzig der etwas lasche Schwierigkeitsgrad und der geringe Umfang(so ca. 8Std) verursachen Punktabzug.

Sehr bedauernswert das hierzulande aufgrund der restriktiven Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien nur eine Handvoll Zocker in den Genuss dieses Meiserwerks kommen werden.


Gears of War "Alex"

Kommentare:

Henk hat gesagt…

Zu nächst mal: Herzlich willkommen auf kein halma! Schön das du mitmachst!
Schön das mal endlich einer von uns ein Blick auf die XB360 hat!!

Ich besitze keine XB360 (noch nicht!), aber trotzdem ist mir GoW natürlich ein Begriff. Im Bekanntenkreis, die so eine Box besitzen, hatte schon der erste Teil einen hohen Stellenwert gehabt. Wobei hier, soweit ich weiß, nicht oder ungerne online gespielt wurde.
Ich weiß ja nicht ob das ein generelles Xbox- oder ein Problem der Serie ist.

Ich glaube nicht das für Xbox-Zocker hier zu Lande die Bpjs eine wirklich große Hürde ist. Denn wie bei anderen Systemen finden Fans der Selbigen immer einen Weg. Es gibt ja noch andere europäische Länder!

Guter Artikel! Das mit der "More"-Funktion bei Wordpress können dir die Anderen bestimmt besser erklären als ich (der sie selbst bis vor kurzem nicht kannte!). He he.

rollinger hat gesagt…

Hallo Michael, willkommen im Team. Ich kenn mich mit Konsolen nur so weit aus, wie mein Junior damit rumdaddelt. Aber was ich im Gamestop Geschäft so gesehen habe, ist die X-Box wirklich das Teil wo man ein paar richtig gute Spiele bekommen kann.