Dienstag, 20. November 2007

Fhtagn!!

An diesem Klo kam ich neulich vorbei, als ich aus dem Knast in Innsmouth jemanden befreien musste.
Spiel: Call of Cthulhu – Dark Corners of the Earth.Graphisch nicht der Überknaller aber sehr atmosphärisch und sehr düster. Man gerät als Detektiv immer mehr in die Fänge des Kultes um Dagon und Cthulhu und verliert so nach und nach seine geistige Gesundheit. Ganz schlimm sind dann diese spontan auftretenden Panikattacken: der Bildschirm wird je nach Stärke der Attacke unscharf und fängt an zu wabern. Ausserdem leidet der Held an Höhenangst, was das Balancieren über Bretter nicht gerade vereinfacht, besonders, wenn man zu lange auf seine Füße schaut.
Wohl aber nur was für Leute, die Lovecraft gelesen haben und mögen, man begegnet doch so einigem aus seinen Geschichten. Kein 100%iger Shooter, auch wenn’s hier vielleicht so ausschaut.


Mit dem richtigen Werkzeug wird auch dieser Abfluss wieder frei!

Kommentare:

rollinger hat gesagt…

Hey, das klingt spieltechnisch gut, und Lovecraft..das war doch der mit dem Necronomikon, oder so.

Solche Auswirkungen gefielen mir auch bei GTA Vice City, wo man besoffen einen Typ ins Krankenhaus bringen musste.

KaWumm hat gesagt…

ja, Necronomicon ist korrekt. Aber das gab es hier nicht. (Oder ich hab's übersehen). Ich hatte das Necronomicon mal bei anderer Gelegenheit in den Händen; es gibt da noch ein überaus interessantes Brettspiel aus der Welt von Lovecraft.........

Marco hat gesagt…

... Ja, ein Rollenspiel :-). Ein Brettspiel habe ich aber auch mal gesehen mit entsprechend gestalteten Figuren.