Sonntag, 12. Juli 2009

Sabber


Es wäre auch mal wieder zeit. Mechwarrior war immer eine der ungewöhnlichsten Mischungen aus Action-Shooter, Harcore-Simulation und Story-basierten Rollenspiel. Und wem das nicht reichte, der bekam auch noch die besten Multiplayer-Modi seiner Zeit.

Ich freu mich drauf.

Kommentare:

Henk hat gesagt…

Die Grafik sieht sehr, sehr nett aus. Wobei ich mit den MW-Games bisher nicht so viel anfangen konnte. Aber bekanntlich kommt der Appetit manchmal beim essen.

rollinger hat gesagt…

Seh ich wie Henk, habs zwei-, dreimal probiert mit dem MW. Aber das hier.. Ja das sieht ja Hammer aus. Obwohl ich irgendwie immer andie alten Gozilla Filme denken muß. Was ja nicht schlecht ist.

jensscholz hat gesagt…

Das ist ziemlich eindeutig die UT3-Engine. Insoweit kann man sagen: Grafisch großartig, allerdings bin ich mir nicht so sicher inwieweit man mit dieser Engine eine Simulation hinbekommt.

rollinger hat gesagt…

wieso Simulation? Ist das nicht eher Shooterähnlich.

Wenn ich mich recht erinnere hatte man für das RTS Game "Total Annihilation" (Blickwinkel steiler als "Age of Empires") die Quake 2 Engine verwandt!
Oder erinnere ich mich da falsch.
Aber es war einer der ersten 3d RTS Games...und ich habe es geliebt!

rollinger hat gesagt…

Ah hier fand ich was
http://en.wikipedia.org/wiki/Total_Annihilation

ichschwelge in Erinnerungen. Wenn die Dicke Berta im Minutentakt übers Feld schoß..aber so elend langsam im Ausrichten war.
Beste Spielbalance...mit "Moon Project" vielleicht.

jensscholz hat gesagt…

Die MW-Spiele, vor allem das überragende MW2, funktionierten technisch immer wie eine gute Flugsimulation.