Freitag, 24. Juli 2009

Auf die klassische Art


Klassische Point'n'Click Grafic-Adventures sind ja wieder hoch im Kurs. Das ist erfreulich. Die erste große Welle gab es 1990. Und welches Spiel hat diese losgetreten? Richtig! THE SECRET OF MONKEY ISLAND. Diese klassische Art des adventuren ist ja nun wieder so populär, das nicht nur Telltale (BONE, SAM&MAX SEASON ONE&TWO) ein auf Episoden basierende neue Download-Serie Namens TALES OF MONKEY ISLAND auf den Markt geworfen hat, sondern auch Lucas Arts aus dem Dornröschenschlaf erwacht ist und nachdem sie 2000 sich Naserümpfend aus dem Adventure-Geschäft verabschiedet hatten (also das 2003 von LA eingestellte SAM&MAX zähle ich jetzt mal nicht mit), nun selbst ein Remake von Teil 1 nach fast 20 Jahren via Steam verkaufen. Also da ich nicht so ein Steampunk bin, muss ich wohl noch ein wenig warten und hoffen, das es auch eine CD-Version geben wird. Interessant finde ich es als Monkey Isalnd Fan schon. Wenn auch einfach nur die neue Grafik über das Originalspiel drübergeklatscht worden ist. Und natürlich kann man sein altes DOS-Original auch weiterhin mit SCUMM VM sogar unter Vista spielen.

Also ich mag ja den Comiclook. Nachdem ich mit meiner Tochter im Frühjahr nach Jack Keane (das ich übrigens ein wenig überbewertet finde und mir zwar Spaß gemacht hatte, aber doch nicht so der Knaller war, den ich nach der Presse erwartet hatte) mit Monkey Island 3 angefangen hatte, war ich wie 10 Jahre zuvor sofort wieder begeistert gewesen. Eben alles schön gezeichnet, schräge Charaktere, knifflige Rätzel. Es hatte eben Damals alles wunderbar zusammen funktioniert. Und das tut es noch heute! Also wer wie ich kein Steamboy ist und eben bei den neuen Monkey Island Games auf die CD-Versionen wartet, und der Monkey 3 noch nicht sein eigen nennt, der kann mal bei seinem Elekromarkt seiner Wahl vorbeischauen, denn da liegt oftmals Monkey 3 für ein 5er rum.

Kommentare:

dorfdisko hat gesagt…

Ich spiele gerade Geheimakte Tunguska und bin echt begeistert. Schöne Grafik, keine affigen Dialoge, nicht zu einfache, aber lösbare Rätsel. Und es läuft flüssig auf meinem Laptop...

Henk hat gesagt…

Das hatten wir im letzten Jahr mit Begeisterung gespielt. Im Moment warten wir noch drauf, das man Teil 2 für unter 30 Euro bekommt.

dorfdisko hat gesagt…

Teil 1 war bei der letzten oder vorletzten Gamestar dabei.

Henk hat gesagt…

Siehe neuen kein halma post. Hi hi.
Ich habe die GS zwar im Abo, aber als alter Ökologe nur als PDF. Daher bekomme ich sowas garnicht mit.

rollinger hat gesagt…

hm so schön die Games auch waren. Die Figur des Guybrush fand ich immer irgendwie schmierig und widerlich. Irgendwie wie Robin Gibb von den BeeGee.
War das der Witz daran? Mir fehlte da die Identifikation.

Henk hat gesagt…

Ich meine wenn man schon Guybrush heisst! Was für eine Figur soll da schon hinter sein? Die beste Identifikationsfigur bei Adventure ist für mich immer noch Gabriel Knight. Oder eben Sam oder Max! he he he