Samstag, 29. Dezember 2007

Stalker


Damit ich neben dem eher fastfoodmäßigen Hellgate auch ein anspruchsvolleres Spiel auf dem Rechner habe ziehe ich nun durch die unwegsame Gegend um Tschernobil...

Kommentare:

Henk hat gesagt…

Gute Wahl! Wobei ich für das Spiel nun wirklich einen neuen Rechner brauche.

rollinger hat gesagt…

Seit Jahren beobachte ich STalker und dann kam es und ich las nicht so viel Gutes. Uch vom Gameplay und Storie etc.
Hab mich nicht rangetraut. Ich mag ja dieses Szenario soiweso. Fallout die komplette Serie hat mich fasziniert.
Jedenfalls habe ich Stalker auf meiner Amazon Wunschliste

jensscholz hat gesagt…

ja, es war am ende nicht der überhammer, als der er angekündigt wurde: man musste sich von viele ambitionierten features gerade in bezug auf freiheit und intelligenz der npcs verabschieden, weil sie dann im spiel einfach nicht funktioniert haben.
und der freiheitsgrad ist nun - soweit ich das schon beurteilen kann - doch nicht höher als bei anderen rollenspielen. die ki ist nicht viel schaluer als bei farcry. die grafik ist nicht viel besser als bei half life 2. ein jahr früher herausgekommen wäre das game aber der hammer gewesen.
so für 20 euro ist es aber klasse und hat eine wirklich packende atmosphäre.

Kai hat gesagt…

Und als russisches Spiel in den Farben Schlammbraun, Graubraun und Erdbraun!

:)